Zuviel? Zu sexy? Zu konservativ?

Es gibt Dutzende verschiedener Ausschnittformen und alle tragen zur Gesamtwirkung des perfekten Brautkleides bei. Die schönsten Varianten für ein umwerfendes Braut-Dekolleté zeigen wir Euch hier:

Sweetheart-Ausschnitt

Der Sweetheart Ausschnitt ist herzförmig und verläuft von den Schultern zum Schlüsselbein in einem geschwungenen V. Zugleich verlängert er optisch den Oberkörper und betont das Dekolleté. Die Sweetheart-Variante gilt als beliebter Klassiker und wird gerne mit Brautkleid Silhouetten in A-Linie kombiniert.

Eine Form des Herz-Ausschnittes. Foto: vitaliymelnik.com

Deep-Plunge-Ausschnitt

Dieser tief ausgeschnittene und in der Körpermitte zusammen laufende V-Ausschnitt gewährt sexy Einblicke. Wer nicht ganz so viel Haut zeigen möchte, kann mit einem transparenten Einsatz oder unterlegter Spitze variieren. Für Bräute mit sehr großer Oberweite nicht optimal geeignet.

Carmen

Das Dekolleté verläuft waagrecht von Schulter zu Schulter und endet in kleinen Ärmeln. Die Schulter bleibt unbedeckt. Schön für Bräute, die ihren langen Hals und Schlüsselbein zeigen möchten. Bei einer runden, abfallenden Schulterpartie oder einem kurzen Hals lieber einen klassischen Rundhals-Ausschnitt wählen.

Neckholder

Das Oberteil wird am Nacken gehalten und betont die Schulterpartie. Das Dekolleté bleibt verdeckt und ist somit auch für große Busen geeignet. Da diese Variante im Nacken geschlossen wird, bleibt der Rücken unbedeckt. Deshalb sollte ein schöner gepflegter Rücken und die richtige BH-Wahl unbedingt beachtet werden. Bräute mit sehr breiten Schultern und kräftigen Oberarmen sollten eine andere Form wählen.

One Shoulder

Durch den asymmetrischen Ausschnitt wird die Oberweite optisch vergrößert – somit ist diese Ausschnittform auch für Frauen mit kleinerem Busen geeignet. Zusätzlich kann man den Träger mit einer besonderen Applikation versehen.

Carrée

Bei einem Carrée-Ausschnitt handelt es sich um einen eckigen Ausschnitt. Die Träger des Brautkleides sitzen weit außen auf den Schultern und bilden mit dem geraden Verlauf des Ausschnitts einen rechten Winkel. Durch die klare Linienführung ist diese Form sehr elegant und kann von jedem Frauentyp getragen werden.

U-Boot oder Bateau

Der U-Boot Ausschnitt ist auch als Bateau Ausschnitt bekannt. Er hat einen ovalen Verlauf und reicht von Schulter zu Schulter. Je nach Ausführung sind die Schultern mehr oder weniger sichtbar. Der U-Boot-Ausschnitt ist für Bräute mit breiten Schultern vorteilhaft, da der ovale Schnittverlauf diese optisch etwas schmaler erscheinen lässt.

Der U-Boot-Ausschnitt. Foto: vitaliymelnik.com

Queen Anne

Hinter diesem royalen Namen verbirgt sich ein herzförmiger Ausschnitt, zu dem zwei dreieckige Träger gehören. Diese bestehen meist aus dem gleichen Stoff wie das Kleid. Perfekt für Bräute mit kleinen Rundungen, die von einem trägerlosen Oberteil träumen.


Verwandte Blog-Beiträge

Die Brautkleid Länge: Lang oder Kurz?

Mode, Trends

Kurz oder lang? Wie soll Dein Brautkleid aussehen? Wir haben ein paar Tipps:

Mehr erfahren

Tipps zum Brautkleid-Kauf

Mode, Planung

Einmal aussehen, wie eine Prinzessin: eine zauberhaft schöne und schicke Prinzessin – mit einem klitzekleinem Touch von Sexappeal und dennoch zurückhaltend…. ganz in weiß oder mit einem Hauch von Farbe…. bodenlang – oder doch lieber Mini? Das Brau...

Mehr erfahren

Interessante Rubriken

Blumen und Dekoration Brautmode

Interessante Anbieter