Die Traumhochzeit ist von langer Hand geplant: Lieblingslocation gebucht, Brautkleid ausgesucht, Gästeliste liebevoll zusammengestellt… und dann kommt Corona und macht alle Pläne zunichte. Große Gesellschaften sind für die nächste Zukunft passé. Nur wenige Brautpaare heiraten trotzdem – quasi allein. Einige Paare wählen diese Option ganz bewusst: „Nun erst recht! Wir lassen uns unseren Traum von der Ehe nicht durch einen Virus verderben!“ Sie heiraten ohne Familie, ohne Trauzeugen, ohne Fotografen und zelebrieren es ganz bewusst – zu zweit.

Doch was tun, wenn man seine Hochzeit verschieben möchte oder muss? Was tun, wenn Location, Caterer, Entertainer und Hochzeitsreise storniert bzw. verschoben werden müssen?

1: Vertrag


Bitte lest Euch die Vertragsmodalitäten in Ruhe durch. Zu welchen Konditionen könnt Ihr die verschiedenen Punkte stornieren bzw. verschieben?

Unser Rat:
Sucht das persönliche Gespräch. Jeder Partner der Traumhochzeit hat vor allem jetzt Verständnis für Eure Situation. Ein netter Umgang ist dabei wichtig, denn auch sie stecken im Corona-Dilemma: Sie werden als Kleinunternehmer mit voller Wucht von der Stornierungswelle erwischt. Natürlich haben sie daher Sorgen und Ängste. Dennoch sind die meisten im persönlichen Gespräch bereit, eine Lösung für dieses unvorhergesehene Problem zu finden. Denn ganz gewiss möchte der Anbieter Eure Hochzeit zu einem neuen Termin betreuen.

2. Termin

Den neuen Termin solltet Ihr rasch auswählen. Denn die Lieblingslocation ist sicherlich lange im Voraus ausgebucht.

Unser Rat:
Da im Moment keiner voraussagen kann, wie lange die Corona-Krise mit den verbundenen Kontaktbeschränkungen dauern wird, würden wir den neuen Termin nicht zu zeitnah wählen. Sonst müsst Ihr eventuell auch den zweiten Termin wieder stornieren bzw. verschieben.

3. Auslands-Hochzeiten

Das gilt natürlich auch für Hochzeiten, die im Ausland geplant sind. Keiner kann vorhersagen, wie lange die Reisebeschränkungen noch andauern werden. Es kann durchaus sein, dass wir in Deutschland aufgrund der genauen Bestimmungen und dem guten Gesundheitssystem früher aus der Krise herauskommen werden, als andere Länder. Wer geplant hat, an exotischen Orten zu heiraten, sollte dies dennoch für die nächsten Monate, vielleicht sogar Jahre, überdenken. Auch wenn die Reisebeschränkungen wieder gelockert werden, erhöht jede Reise die Gefahr, Corona wieder zum Aufschwung zu verhelfen. Solange es keine Behandlung bzw. Impfung gibt, ist reisen also keine optimale Idee.

Unser Rat:
Vielleicht ist eine Hochzeit zuhause genauso romantisch? Regionale Hochzeitsplaner haben sicherlich die eine oder andere außergewöhnliche Idee für Euch!

4. Gäste aus dem Ausland.

Da momentan strenge Reisebeschränkungen gelten, können liebe Gäste aus dem Ausland im Moment nicht oder nur erschwert zu Eurer Hochzeit anreisen. Auch hier gilt: Keiner kann voraussagen, wie lange diese Reisebeschränkungen noch gelten.

5. Vorfreude ist die schönste Freude.

Seid nicht traurig, wenn Ihr Eure Hochzeit verschieben müsst. Nutzt die Zeit, kleine Einzelheiten zu planen und Euch weitere hübsche Inspirationen zu holen – beispielsweise in unserem Blog. Mit unserer To-Do-Liste mit Abhak-Funktion habt Ihr Eure Planung fest im Blick. Und mit dem praktischen Budgetplaner habt Ihr die Finanzen im Griff.

Wir wünschen Euch eine schöne Planungs-Zeit.