Svenja Schirk ist Pressesprecherin des Bundes deutscher Hochzeitsplaner. Uns sie ist Hochzeits-Planerin & Freie Traurednerin mit Leidenschaft. “Fernab von Tauben, Baumstammsägen und der klassischen rot-weißen Rosendeko möchte ich euren ganz persönlichen Stil an eurem Hochzeitstag widerspiegeln. Ob urbane Stadthochzeit, Rockabilly-Style oder cooler Punk: ich liebe alles, was wirklich mal ganz anders ist!” Das ist ihr Motto.

Während Corona war sie – wie die gesamte Hochzeits-Branche – von 100 auf 0 abgebremst. Ein Stillstand, der Kummer und Sorgen bereitete. Wir haben uns mit Svenja unterhalten:

Svenja Schirk, Pressesprecherin Bund deutscher Hochzeitsplaner. Foto: Janina Wagner

Die Corona-Krise hat die gesamte Wirtschaft quasi lahmgelegt. Wie ist bzw. war die Corona-Krise vor allem für die Hochzeitsindustrie schwierig?

Svenja:
Uns alle traf die Krise völlig unvermittelt. Die gesamte Industrie war schlagartig ausgehebelt. Und wir in der Hochzeitsbranche erhielten quasi Berufsverbot.

Tückisch sind daran mehrere Dinge: Zum einen haben wir nicht nur Ausfälle in 2020, sondern durch die vielen Verschiebungen auch keine ausreichenden Kapazitäten mehr für andere, neue Brautpaare. Hier entsteht also erneut ein Verlust.

Zum anderen erhalten die meisten von uns keine Soforthilfen bzw. kommen dafür nicht in Frage. Meist gelten die Unterstützungen für fixe Betriebskosten, die wir Soloselbstständigen fast nicht haben. Bei uns sind die privaten Kosten gleich Betriebskosten. Die Summe für die Krankenversicherung oder der Lebensunterhalt darf bei diesen Hilfen nicht berücksichtig werden. So gehen wir in der Regel leer aus.

Wie sind Brautpaare mit der Situation umgegangen?
Welche Stimmung habt Ihr empfangen?

Svenja:
Die Stimmung war sehr gemischt. Die meisten Paare sind verständlicherweise in Panik verfallen und waren zunächst sehr aufgebracht und verzweifelt. Nach viele Gesprächen, Lösungsmöglichkeiten und auch vergossenen Tränen sind viele – soweit man das so sagen kann – in eine Art Lösungsorientiertheit gekommen. Ruhig und klar hat man dann versucht, alles zu regeln und ggf. den Termin zu verschieben.

Bei all dem Kummer: Gab es eine kleine, intime Hochzeit, die trotzdem statt gefunden hat, die so ganz besonders war?

Svenja:
Ja, die gab es und sie waren wirklich etwas ganz Besonderes. Ich hatte Gänsehaut bei vielen Momenten und habe es geliebt, dass sie ihre Liebe ganz pur genossen haben. 

Unter strengen Auflagen und natürlich mit nur ganz wenigen ausgesuchten Personen wurden dann geheiratet.

Wie ist der Stand der Dinge jetzt? Jedes Bundesland hat andere Vorschriften…. Ganz schön verwirrend? Gibt es immer noch so viele Stornierungen?

Svenja:
Ja, auch wir finden die unterschiedlichen Regelungen extrem verwirrend und undurchsichtig. Auf unserem Instagram-Kanal versuchen wir, Licht ins Dunkel zu bringen und posten regelmäßig die Regularien der Bundesländer.

Auch für uns als Planer ist das unschön und vor allem schwer einem Brautpaar zu vermitteln, wieso etwas hier erlaubt ist und dort eben nicht.

Stornierungen gab es zum Glück generell weniger, als Umbuchungen. Aber ja, noch immer wird verschoben, weil Feiern nicht so stattfinden können, wie die Brautpaare sich das wünschen würden. Total verständlich!

Ihr Beruf ist ihre Berufung: Svenja Schirk, Pressesprecherin Bund deutscher Hochzeitsplaner. Foto: Ganz in Weise

Wir wollen noch einen ganz optimistischen Blick in die Zukunft wagen: Wann wird sich die Lage normalisieren?

Svenja:
Ich hätte soooo gerne eine Glaskugel, um Dir diese Fragen beantworten zu können. Leider können wir es derzeit nicht einschätzen – wie sagte die Regierung: „Wir fahren auf Sicht.“ Es kann sich also auch jederzeit wieder positiv oder negativ verändern.

Ich ganz persönlich hoffe und glaube, dass die Sommersaison 2021 wieder rosiger Aussehen wird.

Welchen Must-Do oder Musst-Have-Tipp für eine Hochzeit hat die Expertin zum Schluss für uns parat? 

Svenja:
Planung ist wirklich alles! Ich rate allen Paaren immer, sich rechtzeitig um alles zu kümmern und gut zu dokumentieren. Zeitnot erschwert vieles und nimmt die ganze Vorfreude auf diesen ganz besonderen Tag.

Liebe Svenja, lieben Dank für das Gespräch!


Verwandte Blog-Beiträge

Der Brautstrauß

Bräuche

Der Brautstrauß stammt wohl aus der Zeit der Renaissance, als Menschen nicht ganz so großen Wert auf die Körperhygiene legten. Um den unangenehmen Geruch in der Kirche zu übertünchen, wurde viel Weihrauch eingesetzt. Und damit die Braut während de...

Mehr erfahren

Cocktailempfang: Der hippe Bruder des Sekt...

Trends

Der klassische Sektempfang gehört zu jeder Hochzeit und ist eigentlich ein Musthave. Du hast ihn schon zu oft gesehen, findest ihn schnöde und suchst nach einer coolen Alternative, um deine Gäste auf die Feier einzustimmen? Wie wäre es mit einem C...

Mehr erfahren

Gipfelstürmer

Blickwinkel, Dies und Das, Trends

Meine Inspirationen beziehe ich aus dem "National Geographic"." Ich steige mit dem Hochzeitspaar Berge hinauf, wandere in die Wildnis und lasse mich von der Natur verführen.

Mehr erfahren

Interessante Rubriken

Autos und Kutschen Bands und DJs Blumen und Dekoration Hochzeitsplaner

Interessante Anbieter